...

 
     
 

 

WDR 6 SPD-Power (15.06.2006)

Von: "Ingo Lanzerath"
Gesendet: 15.06.06 08:24:46
An: info@bundesregierung.de
CC: poststelle@stm.bwl.de, staatskanzlei@stk.bayern.de, Der-Regierende-Buergermeister@Skzl.Verwalt-Berlin.de, Poststelle@stk.brandenburg.de, office@sk.bremen.de, pressestelle@sk.hamburg.de, poststelle@stk.hessen.de, poststelle@stk.mv-regierung.de, poststelle@stk.niedersachsen.de, poststelle@stk.nrw.de, pressestelle@sk.rlp.de, p.mueller@staatskanzlei.saarland.de, info@sk.sachsen.de, staatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.de, peter-harry.carstensen@stk.landsh.de, poststelle@tsk.thueringen.de

Betreff: Rundschreiben an die "Landesväter" gemäß Art. 17 GG
 

Es wird ausdrücklich um eine Eingangsbestätigung gebeten !!!

www.WDR6.eu /// www.WDR6.de.gg /// www.WDR6.it  u.a.

Rundschreiben an die "Landesväter" und die Führerin des Bundes:

poststelle@stm.bwl.de; staatskanzlei@stk.bayern.de; Der-Regierende-Buergermeister@Skzl.Verwalt-Berlin.de; Poststelle@stk.brandenburg.de; office@sk.bremen.de; pressestelle@sk.hamburg.de; poststelle@stk.hessen.de poststelle@stk.mv-regierung.de; poststelle@stk.niedersachsen.de; poststelle@stk.nrw.de; pressestelle@sk.rlp.de; p.mueller@staatskanzlei.saarland.de; info@sk.sachsen.de; staatskanzlei@stk.sachsen-anhalt.de; peter-harry.carstensen@stk.landsh.de; poststelle@tsk.thueringen.de; info@bundesregierung.de  

 

 

 

Hallo "Landesväter" ///

Meine Wenigkeit, der Unterzeichner, erlaubt sich zu Beginn dieser Eingabe gemäß Artikel 17 Grundgesetz (Petitionsrecht) einen kurzen Rückblick, der keinesfalls einen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, sondern nur einen groben Einblick in die Machenschaften unserer "Volksvertreter" aus der Sicht und mit den Worten eines Bundesbürgers aus dem Lande NRW gewähren soll:



1998 dankt Herr Rau (SPD) als "Landesvater" ab, um seinen Traum (2. roter Bundespräsident) egoistisch ausleben zu können, und macht somit dem allseits beliebten Wolfgang Clement den Platz frei, worauf wir gleich noch zu sprechen kommen ...

Zeitgleich wird in Köln (strategisch eine der beiden wichtigsten Städte der BRD, da größte Stadt im größten Bundesland gemessen an den Einwohnerzahlen=Wähler) der damalige Oberbürgermeister Burger (SPD) dazu bewegt, nicht nochmals für das Amt des Oberbürgermeisters zu kandidieren ...

Zur Belohnung wurde er zum Ehrenbürger der Stadt Köln benannt, obwohl seine kriminellen Machenschaften bekannt waren ...



Ebenfalls 1998 wird Herr Lothar Ruschmeier (SPD) als Oberstadtdirektor Kölns in den privat-wirtschaftlichen Bereich versetzt ...

Sein Nachfolger wird Dr. Heugel (SPD), der Herrn Burger (SPD) als Oberbürgermeister ablösen sollte ...

Da sich der zur Überheblichkeit neigende Dr. Heugel einbildete, er könnte als OB von Köln den Mund aufmachen, hat man ihn kurz vor der Wahl abgeschossen, weshalb die SPD keinen Kandidaten stellen konnte ...



Das Amt des Oberstadtdirektors wurde abgeschafft, um den Oberbürgermeister mit mehr Macht auszustatten, als es im Interesse der Bürger aus Köln lag ...

Die Amtszeit des Oberbürgermeisters wurde auf 9 Jahre, ich wiederhole, 9 Jahre verlängert !!!



Auf Bundesebene wurden Versprechen geäußert, die nachweislich nicht umgesetzt werden sollten ...

Ich erinnere ausdrücklich daran, daß die Sozialisten Herrn Rudi Dutschke ein Ehrengrab verschafften, als sie an der Macht waren ...

Herr Dutschke konnte sich sehr geschickt ausdrücken, wie es kaum ein anderen Deutscher vermag ...



Herr Dutschke vertrat aber auch die Meinung, daß das deutsche Volk zu dumm zum wählen ist, weshalb er eine Sozialdiktatur anstrebte, welche bekanntlicherweise in der BRD offiziell nicht zulässig ist ...

Vergleicht man die vorherige Aussage, welche jederzeit belegt werden kann, mit dem Verhalten der Regierung Schröder, sind gleiche Verhaltensweisen nicht abzustreiten ...

Wie desöfteren betont, gab es schon einmal eine soziale Arbeiterpartei, die den Deutschen sehr viel Schaden zugefügt hat, worunter das deutsche Volk immer noch zu leiden hat ...



 

 

Genauso hatte das deutsche Volk darunter zu leiden, daß die Terroristen der RAF mit Gewalt unser Land zum umdenken bewegen wollte ...

Die Herren Schily & Schröder waren beide Rechtsanwälte des Herrn Horst Mahler, der bekanntlicherweise ein Terrorist war ...

Herr Mahler war Jahre später der Kopf der NPD !!!




Nach der "RAF-Krise", folgte Anfang der 80er Jahre ein Machtkampf zwischen Schmidt (SPD), Kohl (CDU) und Strauß (CSU) ...

Viele ältere SPD-Wähler nehmen Herrn Kohl sein Verhalten gegenüber Herrn Schmidt immer noch übel, und wählen deshalb aus Prinzip SPD, um sich Herrn Schmidt gegenüber solidarisch zu zeigen ...

Wenn man ehrlich ist, muß man gestehen, daß alle drei berechtigte Ansprüche auf das Kanzleramt stellen konnten ...



Herr Strauß hat damals davon abgesehen, die 4. deutsche Volkspartei zu gründen, und hat das Bündnis mit der CDU aufrecht erhalten ...

Herr Strauß hat übrigens auch eine bemerkenswerte Rede über die Subsidiarität gehalten (siehe Nachruf JFS -> ZDF) ...

Er betonte auch, daß nichts rechter sein sollte, als die CSU ...



Zu dieser Zeit formatierte sich eine umweltfreundlich-tierliebe und angeblich pazifistische Partei mit Namen "Die Grünen", deren Mitglied Otto Schily war, was man später auf der Internetpräsentation der Regierung Schröder warum verschwiegen hat ???



Wir halten also fest, daß Mahler die NPD kontrollierte, Schily die Grünen, und Schröder die SPD - deshalb spreche ich von der Schily-Fraktion !!!

Es will wohl niemand abstreiten, daß die Umweltaktivisten und Tierschützer ein riesiges Potential mit sich bringen, was entscheidend für den Aufbau einer neuen Regierung benötigt wurde ...

Dann ein bißchen gegen die von Mahler gelenkte NPD agieren, um Ausländerfreundlichkeit vorzutäuschen, den Kiffern ein wenig Honig um den Mund schmieren, stets betonen, daß man sich für die "Kleinen Leute" einsetzen möchte usw. usw. ...

Nicht zu vergessen, daß man die Medien manipulierte, z.B. RTL-Boss Dr. Thoma, der später NRW-SPD-Medienberater war und die ganzen Popstars, die sich für Gerhard Schröder eingesetzt haben, wovon sie jetzt nichts mehr wissen wollen ...



Finden Sie es nicht merkwürdig, daß sich die "freien Journalisten" darüber aufregen, daß ein Tatort-Kommissar sich für die PDS einsetzt, während sich z.B. der Grünen-Propagandist Ottfried Fischer kritiklos für einen Wahl-Werbe-Spot der Grünen zur Verfügung stellte etc. ???

In anderen Ländern spricht man in so einen Fall von Pressemanipulation, in Deutschland nennt man sowas Pressefreiheit ???

Nach meiner Ansicht gibt es vier Grundpfeiler eines freien Staates:

1. Regierung

2. Opposition (auch parlamentarisch)

3. Unabhängigkeit der Richter

4. Pressefreiheit


Mal abgesehen davon, daß alle dieses Land regieren wollen, sehe ich keine wirkliche Opposition, auch wenn sich Herr Gysi gerne als Oppositionellen bezeichnet, um Macht zu erhaschen:

Wollte der Abgeordnete Gysi nicht die Hälfte der SPD-Anträge der letzten Legislaturperiode wiederholen, wenn die SPD an die Macht kommt ???

Schwätzen können alle Deutschen, insbesondere wenn man ihnen genügend Bier zur Verfügung stellt ...



Die Unabhängigkeit der Richter ist nicht gewährleistet, da die Richter von den Politikern bestimmt
werden ...

Herr Schily als ehemaliger Terroristenanwalt konnte z.B. Einfluß darauf nehmen, wer Richter am Bundesverfassungsgericht wird ...

Es ist auch sehr verwunderlich, daß nur Richter am Bundesverfassungsgericht keinen Nebenjob annehmen dürfen ???

Oder meinte ich, daß es nicht verwunderlich ist, daß selten Politiker zur Verantwortung gezogen werden, obwohl die Gleichheit vor dem Gesetz genauso wie das gesamte Grundgesetz stets als vorrangig betont werden ???



Zur Pressefreiheit habe ich mich schon geäußert, und möchte noch etwas hinzufügen:

Waren es nicht die Sozialdemokraten, die alle CDU-Wähler als ausländerfeindlich bezeichneten, weil sie im hessischen Wahlkampf (als MP Eichel abgewählt wurde) gegen das Doppelpaßgesetz waren ???

Die Sozis bilden also mit einer ausländerfeindlichen Partei eine Regierung ???



Fakt war, daß man die Stimmen der Ausländer benötigte, deshalb ohne Rücksicht auf die Konsequenzen ein Gesetz verabschiedete, was man in der heutigen Zeit aus Sicherheitsgründen bereut ...

Möchte auch noch hervorheben, daß WDR-Kult-Moderator Domian eine Zuschauerin ausblendete, als sie seinen Gast Clement auf die Ausweisungen im Namen seiner Regierung angesprochen hat ...

Domian hat sich das Bundesverdienstkreuz wirklich verdient, aber man darf ihn ja nicht kritisieren, da man sonst direkt schwulenfeindlich ist ...



Kommen wir nun auf einen besonders historischen Moment zu sprechen:

Die Wiedervereinigung wurde von den Wessis immer angestrebt ...

Um sie als Menschen zweiter Klasse behandeln zu können ???



Ich vertrete nach wie vor die Meinung, daß es keine Rolle spielt, wer klüger, dümmer oder sonst was
ist ...

Wir sind ein Volk und dementsprechend gleich zu behandeln !!!

Außerdem möchte ich die Wessis darauf hinweisen, daß es in jedem Betrieb jemanden gibt, der nicht so toll ist wie seine westdeutsche Hoheit - diese Person kann man mitziehen, den Ossi nicht ???



Aus mathematischer Sicht wird es noch sinnvoller ...

Jeder Hauptschüler hat schon einmal eine Verhältnisrechnung gelöst ...

Man nehme nun die Anzahl der Ossis und Wessis, und berechne, warum es sozialer gewesen wäre, die Lohn-Belastung der Eingliederung nicht nur den Ossis aufzuerlegen, bzw. drückt in Prozenten aus, auf wieviel Lohn alle hätten verzichten müssen, wenn man sich solidarisch gezeigt hätte ...



Vielleicht denkt man auch mal daran, wer zur Zeiten der DDR weniger hatte, und wer sich stets als edler Ritter aufgespielt hat ...

Aber nein, lieber regt man sich darüber auf, daß einige Ossis die Wende dazu genutzt haben, sich persönlich zu bereichern, als ob sie es selbst nicht getan hätten, wenn sie die Möglichkeit gehabt
hätten ...

So entstand für unsere "Volksvertreter" die denen gelegene Situation, daß man stets Ossis gegen Wessis aufhetzen konnte ...



Wir erinnern uns an die Parole Aufschwung Ost, deshalb wurde die EXPO 2000 nach Hannover verlegt ???

Schröder ist ein Freund der Wende - wer hat denn die RAF unterstützt, oder besser gesagt, wer hatte nach der Wende keinen nahegelegen Zufluchtsort mehr ???

Daher ist es auch nicht verwunderlich, daß Herr Schily die Bundesbürger durchleuchtete, während er seine Stasi-Akte verheimlichte ...



Man hatte auch keine Hemmungen, die Zusammenlegung der ostdeutschen Länder zu beantragen, was natürlich nur zum Vorteil der Ossis geschehen sollte ...



In den heutigen Tagen kommt wieder die Nazi-Debatte auf, die ich als reine Propaganda betrachte, da wir ein Strafgesetzbuch haben ...

Außerdem wissen alle Politiker genau, daß zuerst die Ausländer angegriffen werden, wenn es mal nicht optimal läuft - siehe z.B. Frankreich ...

Und man darf sich auch nicht wundern, daß Ausländerhass entsteht, wenn die eigenen Politiker jedesmal mit Anhang zur Solidaritätsshow aufrufen, wenn es um die Belange von Ausländern geht (z.B. die wirklich notwendige Debatte um eine deutsche Nationalhymne auf türkisch), während man die Belange der eigenen Bürger als unwichtig und nicht umsetzbar unbeachtet verdrängt ...



Angeblich sind Politiker für alle da ...

Sind Nazis keine Deutschen ???

Ausgrenzung etc. fördert ein friedliches Zusammenleben ???



Zu den Nazis möchte ich noch eine Frage stellen:

Unabhängig davon, was man von ihren Überzeugungen insbesondere in Zeiten der Globalisierung (u.a. dem Aufbau eines vereinten Europa) hält, muß man den Nazis doch zu Gute halten, daß sie im Gegensatz zu unseren Landesvätern wesentlich ehrlicher mit der Verbreitung ihrer Meinung sind ???


 

 

Kommen wir zu wichtigeren Themen, z.B. dem Superminister des Landes NRW:

Wir halten fest, daß auf Klage der CDU beim Landesverfassungsgericht NRW die damalige Regierung Clement das Superministerium abschaffen mußte, da staatsfeindlich (Aufbau eines Polizeistaates) und berücksichtigen die Postenverteilung, auf die ich schon andeutungsweise eingegangen bin ...

Genauso wie es bekannt ist, daß zuerst die Ausländer angegriffen werden, ist es genauso bekannt, daß Regierungen, die inkompetent sind, gerne zum Eigenschutz die Polizei stärken ...



Zwischenfrage an den NRW-MP Rüttgers:

Warum entlassen sie den menschenverachtenden Jürgen Roters (SPD - ehemaliger Polizei- und Regierungspräsident) und unternehmen nichts gegen den nachweislichen Staatsfeind Steffenhagen (Polizeipräsident Köln / SPD), der dem verbotenen Superminister Behrens seinen Posten zu Verdanken
hat ???

Angst davor, daß noch mehr Betrügereien der beiden großen deutschen Volksparteien ans Licht
kommen ???

 

 

Wie kompetent die deutschen Regierungen sind, brauche ich wohl niemanden zu berichten ???

Aber wir können uns auf unsere Zukunft freuen, denn wieder hat die SPD ein Arbeiterkind gefunden, daß sich mit dem Sinn für das Machbare hochgearbeitet hat, um ... ???

Es ist kein Jahr vergangen, wo uns das arme Kind von Unten seine Machtsoffenheit unter Beweis gestellt hat, und Wahlen provozierte, die absolut verfassungswidrig waren (wie bereits betont, stellen die Politiker die Richter - es war eine Benachteiligung der kleineren Parteien zur Absicherung des noch immer nicht wachgeworden SPD-Potentials - darf auch daran erinnern, daß Bundestagsabgeordnete laut Grundgesetz nur ihrem Gewissen gegenüber verpflichtet sind; dementsprechend ist ein Fraktionszwang verfassungswidrig ...)



Aber es geht ja um die Macht der Partei, dem sich die Interessen der BRD unterzuordnen haben, obwohl es laut Gesetz genau andersherum sein müßte ...

Jetzt kommt Kurt Beck, der stets die Leistungen der Regierung Schröder für gut befunden hat, und spricht von seiner Kanzlerkandidatur, obwohl die SPD ihr neues (weil das alte so gut war) Propagandaprogramm noch nicht verabschiedet hat ...

Was er von der derzeitigen Regierungskoalition hält, ergibt sich aus seiner Kanzlerkandidatur ...

Von Blockadepolitik darf man jedoch nicht sprechen ...



Auch nicht in den eigenen Reihen, wo sich Frau Nahles gegen den Unmut vom Propagandaminister Müntefering einen Platz im Präsidium erarbeitet hat ...

Anstatt sie zu fördern, wurde sie abgeschossen, da sie anscheinend die Machenschaften der SPD-Spitze nicht so unterstützen wollte, wie es gewisse Personen gerne gesehen hätten ...

Wirklich traurig, was man aus der SPD gemacht hat, damit einige Personen sich als Führer zum Wohle des deutschen Volkes aufspielen können ???



Dutschke hatte anscheinend Recht, daß die Deutschen zu blöd zum wählen sind ???

In den letzten Jahren haben mir viele Personen mitgeteilt, daß sie von Politik keine Ahnung haben, und sich deshalb nicht einsetzen wollen ...

Als ob es jemanden geben würde, der den absoluten Überblick hat - es gibt nur Menschen, die ihre Meinung oder Interessen vertreten, und diejenigen, die einfach mit sich machen lassen, was die Führung für sie bestimmt hat - heute so, morgen so, und übermorgen ???



Dementsprechend möchte ich nochmals betonen, daß ich mich lieber vom politisch ungebildeten Volk in den Ruin treiben lassen möchte, als von den so perfekten Parlamentariern - dementsprechend für Volksentscheide eintrete !!!



Ist es nicht die Aufgabe einer jeden Partei, die politische Willensbildung des Volkes zu fördern ...

Insbesondere die SPD-Spitzen lassen Andersdenkenden nachweislich kaum Luft zum atmen ...

War das so mit der politischen Willensbildung gemeint ???



Da die Arbeitspolitik insbesondere für die Genossen stets als wichtigstes Wahlkampfkriterium hervorgehoben wurde (Arbeit macht frei ???), möchte ich nochmal auf Herrn Dutschke zu sprechen kommen:

Kann mich leider nicht so geschickt ausdrücken, deshalb verweise ich darauf, daß ich am heutigen Tage erneut einen Auszug seines wohl interessantesten Interviews veröffentliche ...

Vielleicht setzen sich die Landesväter dafür ein, daß dieses Interview erneut ausgestrahlt wird, damit meine Behauptung bzgl. der Sozialdiktatur nachgewiesen werden kann ???

 


 
Ich möchte auch betonen, daß in wenigen Tagen im Bereich "Recht" von WDR 6 ein Rückblick erneut veröffentlicht wird, zu dem ich eine Stellungnahme von jedem "Landesvater" erwarte (Art. 17 GG) !!!

Näher gehe ich darauf an dieser Stelle nicht ein, da ich mich noch etwas länger mit der ehrenwerten Frau Merkel beschäftigen möchte, die sich ja für jeden Deutschen einsetzen und alle Tabuthemen ansprechen wollte (das hat sie auf ihrer Ansprache geäußert, als sie den Parteivorsitz übernommen hat) ...



Da nicht alle Mitbürger so clever sind wie ihr, möchte ich darauf hinweisen, daß durch eure Meisterleistungen die nächsten Bundestagswahlen planmäßig zeitgleich mit der OB-Wahl in Köln stattfinden ...


Ich bin so frei, und fordere dementsprechend zur Entlastung der kölschen Haushaltskasse (an der ihr euch sehr üppig gegen die gesetzlichen Bestimmungen bereichert habt), daß die Bundestagswahlen und die OB-Wahl in Köln an einem Tag vollzogen werden ...



Da ich dank dem Spaßvogel Westerwelle zum Kanzlerkandidaten der BRD gewählt wurde, und auch als Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Köln im Gespräch bin, muß ich mir Gedanken über eine Doppelkandidatur machen ???

Wie war das - drei Bundestagsabgeordnete einer Partei = Fraktion ???

Vier Bundestagswahlkreise in Köln ???



Hatte man nicht von Seiten des Bundesinnenministeriums geäußert, daß ich über Kreativität, Ideenreichtum und konzeptionelle Fähigkeiten verfüge ???

Waren es nicht die SPD-Psychologen, die mir nachsagten, daß ich eine Führungspersönlichkeit mit sehr guten Verbalisierungsmöglichkeiten bin ???

Also warum zögert ihr - unterstützt mich gemäß den Bestimmungen des Parteiengesetzes
J



Bevor ihr diesen Schritt überlegt, gibt es etwas viel Wichtigeres zu erledigen:

Sollte meine Mutter nicht innerhalb der nächsten 30 Tage die Wohnungsschlüssel für die ihr rechtmäßig zustehende Wohnung erhalten haben, werde ich mein Widerstandsrecht auch mit Gewalt beanspruchen müssen ...

Wer 65jährige Frauen dazu benutzt, mich anzugreifen, der kann sich auch mir persönlich stellen !!!

 

 

 

Solltet ihr nicht umgehend zur Besinnung kommen, und eine Einigung im Sinne unseres Landes anstreben, werde ich u.a. auch den Druck auf den Europäischen Gerichtshof gemäß den gesetzlichen Bestimmungen der Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten so intensivieren, daß sich Frau Merkel nicht mehr verstecken kann !!!

Bevor ihr jetzt eure Gedanken damit vergeudet, wen ihr diesmal gegen mich einsetzen/aufhetzen wollt, warne ich euch erneut:

 

Haltet euch an die gesetzlichen Bestimmungen, oder Stufe vier meines berechtigten Widerstandes
(Art. 20 Abs. 4 GG) könnte sofort eingeleitet werden ...

1. Hinweisen

2. Beleidigen

3. Öffentlichkeit einschalten

4. Humaner Eingriff

 

Sollte ich nicht berechtigt sein, notfalls mit Gewalt gegen Polizisten, Richter, Politiker etc. vorzugehen,
so bitte ich mir aus Gründen der Prävention eine Mitteilung basierend auf einer gesetzlichen Grundlage (Vorrang der BRD-Verfassung wurde stets von euch betont !!!) per Mail zu senden, damit ich nicht versehentlich einen Landesvater ins Jenseits befördere !!!

Dachtet ihr ernsthaft, ihr könntet mich dauerhaft einschüchtern ...

Wenn ich falle, dann stehe ich wieder auf ...



Und falls ich zufällig das Zeitliche segnen sollte, wird das Interesse an meinen verrückten Eingaben zwangsläufig gesteigert ???


 

 

Einigkeit und Recht und Freiheit, für das deutsche Vaterland ...

Danach lasst uns alle streben ...



Dürfte ich abschließend darum bitten, daß die volksnahen Parteien und ihre Vertreter ihre Vermögensverhältnisse genauso offenbaren (auf ihren Internetpräsentationen im Sinne von Innovation und Transparenz /// Aufbruch und Erneuerung), wie man es den arbeitslosen Bundesbürger gegen die Bestimmungen des Grundgesetzes auferlegt hat ???

Belehrungen ihrerseits über falsche Behauptungen meinerseits sind erwünscht !!!




Wünsche einen angenehmen Vatertag


Ingo Lanzerath

 

Stellungnahme von Roland Koch (CDU) zu dieser Eingabe ...

 

 
     
 

!!! Wir sind nur ein Karnevalsverein !!!